Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Kinder’

Tabaluga Tour 2012

11. April 2012 Keine Kommentare

Wecker - Seiko alarm clock /copyright by Jon Sullivan

Im Jahre 1983 erblickte ein kleiner grüner Drache namens Tabaluga die Welt. Diesem Märchenwesen gaben der Kinderbuchautor und -illustrator Helme Heine, der deutsche Rocksänger Peter Maffay, der Kinderliedermacher Rolf Zuckowski und der Maffay-Textautor Gregor Rottschalk seine Gestalt. Tabaluga wurde speziell für Kinder erdacht und kreiert. Zu Beginn stand zunächst nur die Umsetzung eines Konzeptalbums in der Form eines Rockmärchens. Mit dem ersten Konzeptalbum „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“ begann der große Erfolg. Vier weitere Konzeptalben folgten und in den Jahren 1994 und 2003 gab es zwei sehr erfolgreiche Tourneen durch Deutschland. Auch ein Musical „Tabaluga & Lilli“, wurde erschaffen und lief in den Jahren 1999 bis 2001 im TheatrO CentrO in Oberhausen.

Der kleine Drache Tabaluga, der eigentlich nie erwachsen werden wollte, wird in diesem Jahr 30 Jahre alt. Grund genug für Peter Maffay wieder eine schöne und diesmal auch letzte Tabaluga-Tour anzusetzen. Das neue Musical trägt den Namen „PETER MAFFAY – TABALUGA UND DIE ZEICHEN DER ZEIT“. In seinem neuen Abenteuer muss sich der kleine Drache mit dem Thema „Zeit“ beschäftigen. Was ist Zeit eigentlich? Wie kann man sie begreifen, wo man sie doch nicht sehen oder fühlen kann?
Zu Beginn der Story entgleitet Tabaluga sein Wecker, der ihn täglich zur gleichen Zeit aufwachen lässt, und ist defekt. Der Kleine Drache denkt jedoch die Zeit an sich sei stehen geblieben. Im Laufe der Geschichte wird Tabaluga jedoch eines besseren belehrt. Nach mehr als 1 Million Tourneebesuchern darf Peter Maffay auch dieses Mal, ein allerletztes Mal wieder auf großen Erfolg hoffen.

Der Künstler, der im Jahre 2007 mit dem Erich-Kästner-Preise in Dresden ausgezeichnet wurde, startet mit seiner Tournee schon am 12. Oktober in Hamburg. Tabaluga Tickets und alle Tourdaten können im Internet online bei ticketonline.de erfragt und bestellt werden.

Kindergeburtstage für Kleine: Plus Spaß, minus Stress

21. März 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/ technicolor76

Kindergeburtstage gehören natürlich gefeiert, und zwar mit einer fabelhaften Party. Wer das Fest zu Hause ausrichtet, blickt diesem Ereignis oft nicht nur mit reiner Vorfreude entgegen. Aber gerade eine solche Party kann zu einer besonders schönen Erinnerung werden. Gegen den Stress hilft es, einfach nichts anderes zu erwarten, als während der nächsten Stunden Geschirr hin- und herzutragen, verstreutes Geschenkpapier aufzuheben, Streit zu schlichten und heulende Kinder zu beruhigen, die beim Topfschlagen den falschen Preis unter der Kasserolle gefunden haben. Aller Erfahrung nach muss das einfach so sein. Versuchen Sie aber, sich auch einmal ein bisschen aus dem Partygeschehen herauszuhalten, gerade, wenn Sie sich etwas gestresst fuehlen. Schließlich wollen Sie ja keinem die Laune verderben.

Wie man so eine Geburtstagsparty gestaltet, hängt natürlich vom Alter der Kinder ab. Partys für Kindergartenkinder sind eine besondere Herausforderung. Kleinere Kinder zu Partyspielen zu motivieren, ohne dass sich das Ganze dann wie eine Pflichtübung anfühlt, ist nicht so einfach. Hier sind Aktivitäten, die Spaß machen und die Sinne anregen, oft die bessere Wahl. Kleine Kinder finden es zum Beispiel faszinierend, wenn die alltäglichen Räume einer Wohnung auf irgendeine spektakuläre Weise verwandelt werden. Machen Sie doch Ihre Badewanne zum Ballbecken (große Säcke mit Plastikbällen fuer Bällebäder gibt es recht günstig zu kaufen), oder transformieren ein Zimmer mit weißen Laken oder Folien, weißen Ballons, Watte und Styroporbällen für die Schneeballschlacht in eine Winterlandschaft. Ein Raum voller Luftballons entzückt jeden kleinen Partygast. Bauen Sie einen Tunnel aus Stühlen und Decken oder eine Tobeecke voller schräggestellter Matratzen und Kissen zum Herumkugeln. Besonders Wagemutige gehen in einem ganz abgedunkelten Zimmer mit Taschenlampen auf Entdeckungsreise – dabei lässt sich auch ein Suchspiel einbinden, das die Kinder für eine ganze Weile beschäftigt.

Wenn Ihre Party ein Thema hat, können Sie die verwandelten Raeume entsprechend thematisieren (Winterparty, Geisterparty, Entdeckerparty…). Hier ist Ihre Kreativität gefragt! Wenn Sie dann auch das ganze übrige Partydrumherum inklusive Dekoration, Einladungskarten (die finden Sie z.B. bei Wunderkarten) und Torte dem Thema anpassen, können Sie mit Ihrer Motivparty richtig zufrieden sein. Oder machen Sie mal eine thematische Tombola der anderen Art – streuen Sie eine riesige Menge Schneebälle (oder Stoffblumen, oder Glittersterne, etc) überall herum. Nur einige sind markiert – nach diesen Gewinnlosen lassen Sie die Kinder suchen.

Wichtig ist, und hier ist auch Ihre ordnende Hand gefragt, dass Ihre Party die Balance zwischen aufregenden und eher ruhigen Aktivitäten findet. Rufen Sie eine Runde Topfschlagen, die Tombola oder einen kleinen Imbiss aus, wenn es in der Tobeecke ein bisschen zu hoch hergeht.

Passende Kleidung für Kinder finden

12. Januar 2012 Keine Kommentare

Kindermode

Kindermode - flickr/AngryJulieMonday

Nicht nur als Erwachsener geht es heute in der Mode um die aktuellen Trends und die entsprechenden Marken, sondern auch Kinder achten vermehrt auf ihr Aussehen und geben sich große Mühe dabei sich mit einem eigene Stil von der Masse abheben zu können. Als Elternteil sollte man darauf achten, dass die Kinder nicht nur ordentlich, sondern auch altersentsprechend angezogen sind und sich einen Überblick am Markt verschaffen.

Mode für Kinder kann nicht mehr nur in den Geschäften gekauft werden, sondern auch heir hat das Interesse an den Angeboten im Internet in den letzten Jahren stark zugenommen. Dies liegt aber nicht nur an der großen Auswahl und den günstigen Preisen, sondern mitunter ist es auch mögliche Maßmode anfertigen und sich liefern zu lassen. Die Anzüge und Kleider eignen sich besonders gut für besondere Anlässe und bei Maßmode geht man als Elternteil sicher, dass die Kleidungsstücke richtig sitzen und auch die Qualität stimmt. Bei der Auftragsvergabe muss immer auch abgewägt werden, wie alt das Kind ist und wie oft die Kleidungsstücke noch getragen werden können, denn gerade Kleinkinder wachsen in den ersten Lebensjahren auch wieder sehr schnell aus der neuen Kleidung heraus und können diese nur über einen kurzen Zeitraum tragen.

Bei offenen Fragen können Elternteile sich an die entsprechenden Unternehmen wenden und sich beraten lassen. Auch bei einem Schneider vor Ort kann ein solches Kleidungsstücke in Auftrag gegeben werden, wenn es wirklich ein Oberteil oder eine Hose nach Maß sein soll. Je nach Anbieter und Auftrag sind die Kleidungsstücke in wenigen Tagen fertig und können so auch schon vom Nachwuchs getragen werden.

Categories: Kinder Tags: ,

Kult ohne Ende: Unsere kleine Farm

10. Dezember 2011 Keine Kommentare

Farmleben

Farmleben - flickr/selkovjr

Die Kultserie „Unsere kleine Farm“ beruht auf der Biografie von Laura Ingalls Wilder, die 1867 im US-Bundesstaat Wisconsin geboren wurde. Die Fernsehserie erzählt in autobiografischer Weise das Leben der Laura Ingalls und ihrer Familie. Mit 60 Jahren begann sie, ihre Lebensgeschichte aufzuschreiben und 1932 wurde das 1. Buch veröffentlicht. Der überwältigende Erfolg des ersten Buches kam überraschend und in den nächsten 11 Jahren veröffentlichte Wilder noch 7 weitere Bücher. Sie alle wurden ein Erfolg.

Dass die Bücher für als Serie der 70er für das Fernsehen verfilmt wurden, war eigentlich eher ein Zufall.
Michael London war bis 1974 noch Hauptdarsteller der ebenfalls weltberühmten Serie „Bonanza“. Nun wurde die Serie nach langer Laufzeit eingestellt und die National Broadcasting Company beauftragte London, einen ebenfalls familienorientierten zweistündigen Fernsehfilm nach den Büchern von Ingalls Wilder zu produzieren.
Von einer Serie war zu dieser Zeit noch keine Rede. Es sollte einfach ein zweistündiger Film werden.
Der Film erzählte von der Siedlerfamilie Ingalls in Amerika während des Bürgerkrieges.
Der Film endete ohne Happy End, die Familie musste ihre Heimat verlassen und woanders wieder neu beginnen.
Das Publikum aber fragte sich, wie das Leben der Familie weiterging. Aus einem Fernsehfilm wurde eine Fernsehserie, die Kultstatus erreichen sollte. Acht Jahre lang konnte das Fernsehpublikum das Schicksal der Familie Ingalls in der Serie „Unsere kleine Farm“ verfolgen.

Michael London war während der ganzen Zeit nicht nur einer der Hauptdarsteller der Serie, sondern übernahm auch während der ganzen acht Jahre die Produktionsleitung. Zudem schrieb er für viele Folgen das Drehbuch und führt oft auch Regie.

Eine Besonderheit gab es bei der Besetzung der Rolle der Laura Ingalls Wilder. 500 Mädchen bewarben sich für diese Rolle, doch Michael London schickte nur einen einzigen Bewerbungsbogen zu den NBC-Studios. Für ihn kam nur die 9-jährige Melissa Gilbert, die sich für diese Rolle beworben hatte, in Frage.
Zu Michael London entwickelt Gilbert in den Folgejahren eine besondere Beziehung. Der wurde ihr Freund und Mentor.

Lauras Stern und die Traummonster in 3D

18. Oktober 2011 Keine Kommentare

Heute haben wir mal wieder etwas für die ganz kleinen Filmfans. Die Zeichentrick-Filme rund um „Lauras Stern“ haben einige Kinder begeistert. Seit vergangener Woche kommen Familien in den Genuss des neuen Teils der Reihe „ Lauras Stern und die Traummonster“, der auch in 3D zu gucken ist.

In dem Film geht es um Lauras kleinen Bruder Tommy, der einen neuen Spielzeug-Freund hat. Der „Beschützmichhund“ sorgt dafür, dass sich Tommy nicht mehr so sehr im Dunkeln oder auch im Keller fürchtet. Genau dies finden aber die Traummonster nicht besonders gut, denn sie ernähren sich von der Angst der Kinder. Je mutiger Tommy wird um so kleiner werden die Monster. Sie entführen also Tommys Hund und so reist Laura zusammen mit ihrem Bruder ins Traumland um seinen Freund zu retten…

Wie man schon an der Geschichte erkennen kann, ist „Lauras Stern und die Traummonster“ ein Film für die ganz Kleinen, die vielleicht das erste Mal ins Kino gehen. In diesem Zusammenhang ist fraglich, ob der 3D-Effekt des Films wirklich nötig ist. Natürlich ist 3D im Kino angesagt, doch die Kleinen werden wohl auch schon so von der großen Leinwand beeindruckt sein.