Archiv

Artikel Tagged ‘Fernsehen’

„Mrs. Brisby und das Geheimnis von Nimh“ von Don Bluth

7. September 2011 Keine Kommentare

Don Bluth ist einer der Regisseure im Bereich Zeichentrick der einen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung des Trickfilms hatte. Früher arbeitete er bei Disney und setzte sich dort für mehr Ernsthaftigkeit in den Zeichentrickfilmen ein. Später kehrte er Disney den Rücken und machte eigene Filme, in denen sich dieser Effekt sogar noch verstärkte. Oft sterben Hauptcharaktere oder tragische Ereignisse passieren. Die Präzision der Bilder von Bluth ist ebenso wichtig in seinem Werk.

Zu seinen bekannteren Projekten gehört die düstere Geschichte „Mrs. Brisby und das Geheimnis von Nimh“ (1982), die ich als Kind mehr als geliebt habe. Der Film basiert auf dem Buch „Mrs. Frisby und die Ratten von Nimh“ von Robert C. O’Brien. Im Film wurde aus Frisby Brisby, da man markenrechtliche Schwierigkeiten in Bezug auf das Sportgerät Frisbee befürchtete.

Die Feldmaus Mrs Brisby lebt gemeinsam mit ihren Kindern auf dem Feld von Farmer Fitzgibbons. Ihr Mann Jonathan kam ums Leben und so zieht sie die Kinder alleine groß. Hilfe ist ihr unter anderem die mehr als schrullige Tante Shrew und der kluge Mr Ages. Als ihr Sohn Timmy an Lungenentzündung erkrankt, erhält sie eine Medizin von Mr Ages und die Anweisung, dass Timmy sein Bett nicht verlassen darf, da es sonst seinen Tod bedeuten könnte.

Doch genau jetzt soll das Feld umgepflügt werden und Mrs Brisby müsste mit ihrer Familie ihre Heimat verlassen. Die etwas tolpatschige Krähe Jeremy macht sich mit Mrs Brisby auf den Weg zu einer weisen und furchteinflößenden Eule, die ihr rät sich im Rosenbusch an die Ratte Nicodemus zu wenden. Die begibt sich auf den Weg zu den Ratten nach Nimh um ihren Sohn zu retten und steuert dabei in das größte Abenteuer ihres Lebens…

Super RTL zeigt „Charlie – Alle Hunde kommen in den Himmel“

30. August 2011 1 Kommentar

Der Familiensender Super RTL zeigt zum Glück in letzter Zeit am Freitagabend immer wieder echte Zeichentrick-Klassiker. Zu den neueren dieser Sorte gehört sicherlich der Zeichentrickfilm „Charlie – Alle Hunde kommen in den Himmel“ von 1989, den garantiert so manch einer in seiner Kindheit geliebt hat.

Wer gerne in alten Erinnerungen schwelgen möchte oder ihn aber inzwischen seinen eigenen Kindern zeigen will, kann dies an diesem Freitag, den 2. September, um 20:15 Uhr auf Super RTL tun.

Das Abenteuer spielt im New Orleans Ende der 30er Jahre. Der Schäferhund Charlie wird von seinem Partner, der Bulldogge Carface Carruthers, verraten und wird unschuldig gefangen genommen. Auf seiner Flucht wird er von Carfaces Schergen aufgegriffen und stirbt beim Kampf. An der Pforte zum Himmel erhält Charlie eine zweite Chance und darf auf die Erde zurückkehren um die üblen Machenschaften seines ehemaligen Partners zu stoppen.

Zurück auf Erden macht er mit seinem Freund, dem Dackel Itchy, eine Bar auf, die Kunden von dem Casino-Geschäft von Carface fernhalten soll. Zudem lernt Charlie das Mädchen Anne-Marie kennen, die mit Tieren sprechen kann. Doch leider wird Anne-Marie in den Kampf gegen Carface hereingezogen und der kennt keine Skrupel…

Ein wunderbarer Film für die ganze Familie, in dem auch Musik nicht fehlen darf! Charlie wird im Original übrigens von Burt Reynolds und im Deutschen von Harald Juhnke gesprochen.

Zwei weitere Staffeln „Futurama“

26. Juli 2011 Keine Kommentare

Fans der US-Kultserie „Futurama“ dürfen sich auf weitere Folgen rund um ihre „Helden“ Fry, Leela, Bender und Co. freuen. Produzent David X. Cohen hat bestätigt, dass es zwei weitere Staffeln geben wird und die Verträge dazu auch schon unterzeichnet sind.

Nachdem „Futurama“ 2003 in den USA aufgrund von schlechten Quoten eingestellt wurde, wurden immer mehr Fans laut, die ein Comeback forderten. 2008 gab es dieses auf DVD und 2010 schließlich endlich wieder im TV. Auch hierzulande kam man bereits in den Genuss der neuen Folgen.

Seit ihrer Rückkehr ist die Serie „Futurama“ in den USA wieder mehr als gefragt und beschert dem Sender Comedy Central regelmäßig Top-Quoten. Eine Verlängerung war also nur eine Frage der Zeit. Mal sehen, wann die neuen Abenteuer im New York der Zukunft bei uns ankommen, denn dies steht leider noch nicht fest.

Categories: Serien Tags: , ,

„Das Schloss im Himmel“: Auf Blu-ray und im TV

21. Juni 2011 Keine Kommentare

Spätestens seit „Chihiros Reise ins Zauberland“ kennen in Deutschland viele den japanischen Kult-Regisseur Hayao Miyazaki. Ein weiterer echter Anime-Klassiker aus seiner Feder ist der Film „Das Schloss im Himmel“. Ab dem 8. Juli kommt dieses kleine Meisterwerk endlich auch bei uns auf Blu-ray auf den Markt.

Einer alten Legende nach schwebt über den Wolken versteckt das geheimnisvolle und alte Königreich Laputa. Ein wundersamer Schatz soll dort verborgen sein. Das Waisenmädchen Sheeta ist auf seltsame Weise mit dem Schloss im Himmel verbunden und macht sich zusammen mit ihrem Freund Pazu und mit der Hilfe eines magischen Edelsteins auf die Suche nach dem Königreich. Doch die gierige Muska ist ihnen dicht auf den Fersen und führt nicht gerade Gutes im Schilde…

Vor allem für Japan-Fans wird die Blu-ray-Version interessant sein, denn das Bonusmaterial umfasst etliche Storyboards und Original-Trailer. Ach ja, und wer den Film so sehen möchte, kann dies am kommenden Samstag, den 25.6., um 20:15 Uhr auf Super RTL. ;-)

TV-Premiere im KiKa: „WinneToons – Die Legende vom Schatz im Silbersee“

3. Mai 2011 Keine Kommentare

2009 konnten wir den Animationsfilm „WinneToons – Die Legende vom Schatz im Silbersee“ bereits im Kino bestaunen, nun feiert er am 6. Mai um 19:30 Uhr im KiKa seine TV-Premiere. Der Film ist im Prinzip aus der Animationsserie „WinneToons“ hervorgegangen, in der die berühmten Helden von Karl May in Zeichentrickform ein Comeback feiern.

Der Film „WinneToons – Die Legende vom Schatz im Silbersee“ führt uns in das Amerika des Jahres 1869: Der junge Bobby erbt von seinem verstorbenen Vater eine geheimnisvolle Schatzkarte, die ihn zum Goldschatz im Silbersee führen soll. Er entflieht dem Waisenhaus und anderem Ärger und reist gemeinsam mit seiner Ratte Winchester von New York in den Wilden Westen.

Dort trifft er auf Winnetou und Old Shatterhand, die dabei sind den bösen Colonel Brinkley zu jagen. Als Bobby mit einer Schatzkarte eintrifft überschlagen sich die Ereignisse… Old Shatterhand wird übrigens von Christian Tramitz gesprochen und Winnetous emanzipierte Schwester Nscho-tschi von Cosma Shiva Hagen.