Archiv

Artikel Tagged ‘Japan’

Captain Future

8. Februar 2010 Keine Kommentare

Captain Future ist absoluter Kult, keine Frage, nicht zuletzt aufgrund des genialen Soundtracks. Doch wahrscheinlich auch, weil die Anime-Serie in den 1980er Jahren bei manchen Eltern Protest-Stürme losriss.

Captain Future basiert auf einer gleichnamigen Pulp-Reihe von Edmond Hamilton, die von 1940 bis 1944 in den USA erschien. Bei uns kennen die meisten nur die Zeichentrickserie, die in den 1980er Jahren im TV lief.

Das große Problem dabei war, dass die Serie in ihrem Ursprungsland Japan eher für Jugendliche und Erwachsene gedacht war. Das ZDF zeigte Captain Future jedoch im Nachmittagsprogramm zwischen Heidi und Pinocchio, so dass etliche Eltern Beschwerde einreichten. Ja, sogar in manchen Schulbüchern wurde vor Captain Future gewarnt… ;-)

Über die Handlung könnt man natürlich viel sagen, da im Laufe der Zeit ein ganzes Captain-Future-Universum entstanden ist. Daher hier nur ein kurzer Überblick:

Captain Future heißt mit bürgerlichem Namen Curtis Newton und ist der Sohn der beiden Wissenschaftler Elaine und Roger Newton. Diese wurden von Victor Corvo, einem fiesen Kriminellen verfolgt, und mussten daher auf den Mond fliehen. Dort arbeiten sie daran künstliche Menschen zu erschaffen, die der Menschheit von Nutzen sein sollen.

Mit dabei der alternde Wissenschaftler Prof. Simon Wright, dessen Gehirn vom Körper getrennt wurde und nun in einem Spezialbehälter sein Überleben ermöglicht.

Gemeinsam entstanden der Roboter Grag und der Androide Otho. Kurze Zeit nachdem Curtis geboren wurde, ermordet Victor Corvo seine Eltern. So wird Curtis von Grag, Otho und Prof. Wright aufgezogen. Als junger Mann beschließt er dann das Verbrechen zu bekämpfen und ändert daher seinen Namen in Captain Future…

Calimero mit Sombrero…

19. Oktober 2009 Keine Kommentare

So manch einer wird sich vielleicht noch an das niedliche Küken Calimero mit der Eierschale auf dem Kopf erinnern. Als Kind waren diese Geschichten für mich eines von vielen Highlights, die heute leider nach und nach zu verschwinden drohen.

Calimero lebt mit seiner Freundin Priscilla in Palermo und erlebt dort ein Abenteuer nach dem anderen. Sein besonderes Markenzeichen ist dabei, wie bereits erwähnt, die Eierschale, die er seit seinem Schlüpfen als Hut auf dem Kopf trägt.

Das Küken wurde eigentlich in Italien 1963 als Werbefigur erfunden. In Japan, wie so viele europäische Zeichentrickserien, wurde dann eine Serie daraus, wo sie 1974 das erste Mal ausgestrahlt wurde.