Archiv

Artikel Tagged ‘Zeichentrickfilme’

Adidas nutzt Motive aus Cars 2 auf Performance Kindersneakers

26. Oktober 2012 Keine Kommentare
Adidas Performance Kindersneaker

Adidas Performance Kindersneaker

Nach dem Erfolg von Disney und Pixars Animationafilm Cars ließ die Fortsetzung nicht lange auf sich warten. Cars und Cars 2 sind inzwischen bei Kindern verschiedenster Altersstufen äußerst beliebt, und Figuren aus den Filmen sind schon lange auch Abseits der Bildschirme zu finden. Lightning McQueen, Hook und Freunde stürmen Spielzeugregale und Kleiderschränke. Schuhe, Shirts und Taschen werden damit schnell zu Lieblingsaccessoires für Jungen. Die Designer von Adidas sind nun auf diesen Trend aufgesprungen und haben Adidas Performance Kindersneaker mit Motiven aus Cars 2 entworfen.

Im ursprünglichen Film Cars dreht sich fast alles um das Rennauto Lightning McQueen. Obwohl dieser in Cars 2 einiges an Wichtigkeit einbüßt, da sein Freund Hook nun mehr in den Vordergrund rückt, gilt Lightning McQueen noch immer als der strahlende Held der Cars Filme. So ist es auch kein Wunder, dass sich die Motive der Adidas Performance Kindersneaker ausschließlich um ihn drehen.

Die Gestaltung des Rennwagens Lightning McQueen ist rot gehalten – was sich auch im Design der Kindersneaker wiederspiegelt. Auch hier hält Adidas mit wenigen Ausnahmen alle Modelle in einem knalligen Rotton, der bei einigen Modellen durch Schwarz oder Gelbtöne ergänzt wird. Diese sind mit großer Wahrscheinlichkeit auf die gelben Blitze zurückzuführen, die auf beiden Seiten von Lighning McQueen abgebildet sind. Die Nummer 95, Lightning McQueens Nummer als Rennwagen, ist auf beinahe allen Adidas Performance Kindersneaker Varianten wiederzufinden.

Obwohl das Design der Kindersneakers eindeutig auf die Figur des Lightning McQueen anspielt, hält sich Adidas mit einer eigentlichen Abbildung des animierten Rennwagens auffallend zurück. Viele Modelle dieser Reihe weisen nur die Nummer 95 oder die typische Farbkombination auf, ohne ein gesondertes Bild zu zeigen. Dies kann sich jeh nach Geschmack des Kindes sowohl positiv, als auch negativ auswirken. Selbst wenn Lightning McQueen direkt auf einem Modell abgebildet ist, ist dieses Bild dennoch relativ klein, und häufig an einer Seite zu finden.

Neben den Varianten in rot und gelb gibt es zusätzlich wenige Ausnahmen, die ein anderes Aussehen aufweisen. Am auffälligsten ist dabei ein in blau und weiß gehaltenes Design, dessen einzige Verbindung zum Film Cars 2 die abgebildete Nummer 95 zu sein scheint.

Generell beinhalten die verschiedenen Modelle sowohl Klettverschlussschuhe, als auch Schnürschuhe, und sind als Adidas Performance Kindersneakers offizielle Produkte von Disney, beziehungsweise Pixar. Die unterschiedlichen Modelle sind außerdem für Jungen und Mädchen erhältlich.

„Der König der Löwen 2“ – Blu-ray wegen Tonproblemen umtauschen

3. Januar 2012 Keine Kommentare

Auch wenn die Blu-ray bei einigen sehr beliebt ist, kommt es leider in letzter Zeit immer wieder zu Problemen mit dem Ton. Bereits bei den Blu-ray von zum Beispiel „Herr der Ringe“ oder des Filmklassikers „Metropolis“ tauchten Tonprobleme auf. Nun hat Disney eine große Rücknahmeaktion gestartet. Es betrifft konkret die Blu-ray von „König der Löwen 2 – Simbas Königreich“.

Der Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1998 erschien am 10. November im Rahmen der Kollektion „Der König der Löwen – Trilogie-Pack“ auf Blu-ray. Doch leider beschwerten sich rasch einige Käufer über Tonprobleme beim zweiten Teil der Zeichentricksaga. Der Ton war ab und an nicht synchron und klang kratzig.

Disney hat nun reagiert und bietet Kunden an, die DVD umzutauschen. Es handle sich hierbei um ein Problem, das nur bei bestimmten Geräten auftrete. Für den Umtausch wendet man sich direkt an Disney. Die Blu-ray wird dann nach Angaben des Unternehmens anstandslos ersetzt. Der erste und der dritte Teil von „Der König der Löwen“ wären nicht betroffen.

„Fantasmagorie“ von Émile Cohl: Zeichentrickfilm von 1908!

13. Dezember 2011 Keine Kommentare

Wer Leute wie Disney und Co. für die Väter des Zeichentrick hält, der irrt sich gewaltig, denn bereits einige Jahre zuvor wurden gezeichnete Figuren dank des Wunderwerks Film zum Leben erweckt. Einen der ersten Zeichentrickfilme überhaupt findet man auf Youtube.

Es handelt sich dabei um das Werk „Fantasmagorie“ des französischen Karikaturisten Émile Cohl. Die Handlung an sich haut einen aus heutiger Sicht natürlich nicht mehr um, jedoch ist die Machweise extrem faszinierend, wenn man bedenkt, dass das Werk 1908 gefertigt wurde!

Cohl legte dafür rund 700 Papierbögen auf einer beleuchteten Glasplatte übereinander. Durch Negativdruck sieht das Ganze so aus als wären die Bilder auf einer Schiefertafel gezeichnet worden. Dies ist durchaus beabsichtigt, da Kreidezeichnungen damals in Mode waren. Die ersten Zeichentrickfilme gab es übrigens auf Jahrmärkten zu sehen. Ein tolles Stück Zeitgeschichte!

Walt Disney: 110 Jahre

6. Dezember 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ NASA

cc by wikimedia/ NASA

Gestern, am 5. Dezember, wäre Walt Disney, den die Welt als einen der Väter des kommerziellen Zeichentricks feiert, 110 Jahre alt geworden. Wer er genau ist, müsste man an dieser Stelle wohl kaum noch extra erwähnen, denn Disney kennt wirklich jedes Kind und das schon über Generationen hinweg.

Geboren wurde Walt Disney 1901 in Chicago. 1927 konnte er seinen großen Durchbruch feiern als Mickey Mouse es auf die Kinoleinwände schaffte. In den Jahren darauf sollten etliche Helden wie Goofy, Minnie Mouse oder Pluto folgen. Donald Duck erblickte übrigens 1943 in „Die kluge kleine Henne“ das Licht der Welt.

1937 kam „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ ins Kino und wurde sogar bei den Oscars ausgezeichnet, was damals eine echte Sensation war. So viele Jahre sind die Abenteuer schon alt und immer noch gucken die Kinder Filme wie Dumbo oder Bambi. Der letzte Film, bei dem Disney persönlich mitwirkte was Das Dschungelbuch. Am 15. Dezember 1966 starb er an Lungenkrebs.

Interessant ist auch, dass der erfolgreichste Disney-Film kein Zeichentrick-Streifen ist. Mary Poppins wird heute noch gefeiert und gewann 1965 fünf Oscars, wobei der Film insgesamt 13 Mal nominiert war.

Categories: Disney Tags: ,

Happy Feet 2

22. November 2011 Keine Kommentare

Am 1. Dezember kommt der Film „Happy Feet 2“ in die deutschen Kinos. In dem zweiten Teil der Geschichte um die singenden und tanzenden Pinguine geht es dieses Mal unter anderem um den Konflikt zwischen Vater und Sohn. Fand der Pinguin Mumble, der Held aus dem ersten Teil, nicht nur seinen Platz zwischen den anderen Pinguinen, sondern auch seine große Liebe, ist inzwischen einige Zeit vergangen und Mumble hat einen Sohn namens Eric.

Im Gegensatz zu seinen Eltern, dem tanzenden Mumble und der singenden Gloria, scheint Eric keinerlei künstlerisches Talent zu besitzen. Sein Vater versucht ihm verzweifelt das Tanzen beizubringen, doch Eric flüchtet lieber und trifft dabei auf einen Pinguin der fliegen kann. Als Erics Clan in Gefahr gerät, kann er sich selbst endlich als Held beweisen…

Im Original konnten für die Synchronisation wieder einige Stars gewonnen werden. So sprechen beispielsweise Brad Pitt und Matt Damon zwei singende Krill. Sängerin Pink ersetzt die leider verstorbene Brittany Murphy in der Rolle der Gloria. Zu hören sind außerdem noch Stars wie Robin Williams oder Elijah Wood. In der deutschen Version hören wir die Stimmen von beispielsweise Rick Kavanian oder Ben Becker. Natürlich gibt es in dem Film mal wieder jede Menge Musik und Tanzeinlagen.